Bücher

 

Tod in der Steillage, KSB-Media, 2015

 

Geocacher finden im Norden Kölns eine Leiche, treibend in einem aufgerissenen Müllsack – mitten im Naturschutzgebiet. Dank einer Vermisstenmeldung ist schnell die Identität des Opfers klar. Die Tote ist Estelle Nicolier, Parfümeurin aus Grasse. Sie war in Köln gewesen. Hatte mit alten Kollegen zu Abend gegessen und war nicht mehr im Hotel aufgetaucht. Beim Abendessen hatte es Streit gegeben zwischen ihr und Jaspal Wöhler, einem ehemaligen Kollegen, der sie während ihres Praktikums in Köln bei den Rheinischen Aroma Fabriken betreut hatte. Rasch schießt sich Kommissar Bäumler auf Jaspal Wöhler als möglichen Täter ein. Seine Frau hat eine Affäre, er selbst vielleicht auch? Er hatte Streit mit dem Opfer. Es geht um die Anmeldung eines Patentes und es geht um sehr sehr viel Geld.
 
Doch dann gibt es einen zweiten Toten. In Boppard – weit entfernt vom ersten Tatort in Köln. Gibt es da einen Zusammenhang? Plötzlich tauchen Winzer, weltbekannte Maler und die Chevaliers des Grands Crus aus Boppard in Bäumlers Recherchen auf. Das schon mühsam erarbeitete Täterprofil bekommt unliebsame Risse.

 

Lassen Sie sich von Jens Burmeister an den Rhein entführen, in Rieslinglagen mit Aussicht und in einen spannenden Krimi mit einer ungewöhnlichen Auflösung.

 

 

Mittelrheinwein - Ein dionysisches Porträt, Books on Demand 2011

 

Mittelrheinwein ist kein konventioneller Weinführer!
Zwölf Weinreisen, zwölf Weingüter, siebzehn spannende Charaktere und deren vielfältige Weinkunstwerke ergeben ein dionysisches Porträt des Mittelrheinweins im Weltweindorf. Auch leibhaftige Begegnungen mit dem Weingott sind dabei nicht ganz ausgeschlossen.

 

 

Weinromantik und Terroirkultur, Books on Demand 2008

 

Aus dem Vorwort von Florian Weingart: "Vorliegendes Buch ist daher neben einem Weinführer für Liebhaber ebenso ein Arbeitsbuch für die ansässigen Winzer. Der Wissenschaftler Jens Burmeister hat für uns die verfügbare Literatur aus­gewertet und umfangreiche „Feldstudien“ (mit Glas und Korken­zieher) betrieben. Er legt nun einen Zwischenbericht seiner Arbeit in Buchform vor...

Während Heimat und Tradition belastete Begriffe sind, wurde in den letzten Jahren Terroir zum medial vereinnahmten Schlagwort für eine Originalität, die es so nicht mehr gibt. Oder doch? Jens Burmeister’s Buch über unser kleines Anbaugebiet zeigt uns, dass man sich abseits des Mainstream in den Eigenheiten des kleinsten Weinbergs verlieren kann, wenn man sich darauf einlässt."