Weinführer. Krimis.

 

 

              Mord bei der Weinlese

 

  • Esoterische Winzer, Liebesorgien und ein toter Pfarrer im Beichtstuhl
  • Auf Burg Stahleck hat sich eine gefährliche Sekte eingenistet ...
  • ... und ein Aromaforscher und Winzer versucht einen klaren Kopf zu bewahren

 

„Tödlicher Riesling bescherte mir spannende Lesestunden bei einem Glas Wein. Ich freue mich auf weitere Fortsetzungen."

(Kristina Marino)

 

 


 

Ein toter Pfarrer, ein liebenswerter Ermittler wider Willen und süffiges Lokalkolorit satt.

 

Während die Weinlese am Mittelrhein auf ihren Höhepunkt zusteuert, hat sich auf Burg Stahleck in Bacharach eine Sekte breitgemacht. Ihre Anhänger feiern Orgien und werben aggressiv um neue Jünger. Auch einige Winzer hat sie bereits in ihren Bann gezogen. Jaspal Wöhler, Aromaforscher mit eigenem Weinberg, will sich aus all dem heraushalten. Doch als er den Bopparder Pfarrer tot im Beichtstuhl findet, gerät er mitten hinein in ein Geflecht aus religiösen Wahnvorstellungen, Geldgier und Intrigen …